Mit der W3d der Riviera entlang

„Fahre in die Welt hinaus. Sie ist fantastischer als jeder Traum.“

Ray Bradbury, US-amerikanischer Schriftsteller (1920-2012)

Reisen heisst: entdecken, sich bewegen, sich inspirieren lassen, anderen, aber auch sich selbst begegnen.

Getreu diesem Motto tritt die W3d Mitte Oktober ihre Bildungsreise an.

Nizza

Mit dem TGV nach Nizza bummeln, zu Fuss die Altstadt und per Schiff die Küste der französischen, aber sehr italienisch angehauchten Mittelmeerstadt auskundschaften, sich über protzige Villen, Yachten und schlechten Service wundern.

Bootstour

Schliesslich Liguriens pista ciclabile im Pulk mit teils lottrigen Mietvelos befahren, grössere Zusammenstösse vermeiden, kleinere Blessuren erleiden und wagemutige Fahrmanöver überstehen.

Bici

Dann Hippies und Künstler sowie ihre eigenwillige Lebensart im verfallenen Dörfchen Bussana Vecchia bestaunen, ein zartes Pflänzchen als Souvenir entführen, von Hunden verfolgt werden und kurz darauf einen Sprung ins immer noch angenehm kühle Nass wagen.

Vecchia Bussana

Sich ohne lange Umschweife vom beschaulichen Kleinstadtdasein San Remos ins pulsierende Leben der Grossstadt Genua stürzen, dabei den Fischen beim Baden, den Menschen beim Leben zu- und das Wahrzeichen der Stadt übersehen.

San Remo

Alsbald per Zug zurück in heimische Gefilde, einem herrenlosen Rucksack hinterherfahrend und ein Handy sowie den Leuchtturm zurücklassend. Reisen heisst auch: Opfer bringen. Und nächstes Mal alles anders machen.



Lanterna

So – und nicht anders – verbringen die Lernenden der W3d die Herbstwoche 2018. Und tra le righe verbergen sich die vielen kleinen Abenteuer und Erlebnisse, die nie jemand erfahren wird.

Text: Rg

Fotos: Va

 

 

 

Kommentare (3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wirtschaftsgymnasium
Wirtschaftsmittelschule

Andreas Heusler-Str. 41
CH-4052 Basel

Telefon: 0041 (0)61 375 92 00
Telefax: 0041 (0)61 375 92 10

kontakt@45plus.blog