Das WW: bald eine Klimaschule?

Der 30.1.2020 könnte für unsere Schule einen zukunftsweisenden Startpunkt markieren. Das Projekt «Klimaschule» der Organisation myblueplanet stellt sich vor.

Erfreulich viele Lernende, Lehrpersonen, aber auch Vertreter des ED sowie die Architekten unseres neuen Schulhauses und nicht zuletzt Kolleginnen und Kollegen der FMS fanden sich vergangenen Donnerstag in der Aula der TSB ein und lauschten der engagiert vorgetragenen Präsentation von Angela Serratore. Das Ziel der Programmleiterin: aus unseren Institutionen Klimaschulen machen.

Eine Klimaschule unterscheidet sich von anderen Bildungsstätten dadurch, dass innerhalb von Aktionstagen und Projektwochen für eine nachhaltige Entwicklung sensibilisiert wird. Klimarelevante Themen (Energie, Mobilität, Ernährung, Ressourcen und Abfall) sollen noch stärker im Unterricht verankert werden. Zudem sollen Einblicke in neue Berufe, die sich aufgrund des Strukturwandels in Wirtschaft und Gesellschaft ergeben, gewährt werden. Und: Wenn immer möglich, sollen Klimaschulen mit einer Solaranlage ausgestattet werden. Sowohl jenes der FMS als auch unser Schulhaus bieten dazu ja genügend durchaus geeignete Fläche.

https://www.klimaschule.ch/

Sollte unsere Schule tatsächlich eine Klimaschule werden – Gespräche mit myblueplanet werden folgen – so würde sich ein Gremium unserer Schule, bestehend aus Lehrpersonen, Schulleitung und hoffentlich Schülerinnen und Schülern, mit der Organisation und den folgenden Schritten auseinandersetzen. Schulentwicklung unter Beteiligung aller – vielleicht bald Realität. Die AG „Nachhaltige(re) Schule“ ist bereit!

Rg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wirtschaftsgymnasium
Wirtschaftsmittelschule

Andreas Heusler-Str. 41
CH-4052 Basel

Telefon: 0041 (0)61 375 92 00
Telefax: 0041 (0)61 375 92 10

kontakt@45plus.blog